Manuka Honig: Was bedeuten MGO und UMF?

02
Apr
Manuka Honig: Was bedeuten MGO und UMF?

Beim Kauf von Manuka Honig läuft man den beiden Abkürzungen MGO und UMF über den Weg. Doch was bedeuten diese Kürzel und warum ist es so wichtig, darauf zu achten? Wir gehen dem heute auf den Grund.

Die Abkürzungen UMF bedeutet…

UMF steht für „Unique Manuka Factor“. Mit diesem Wert lässt sich anhand einer Skala ablesen, welche antibakterielle Wirkung der entsprechende Manuka Honig enthält. Dabei ist der höchste Wert der Faktor „25“. Erst ab dem Faktor 10 gilt der Manuka Honig als „aktiv“. Liegt der Wert darunter ist nahezu keine heilende Wirkung zu erwarten.

Die Abkürzungen MGO bedeutet…

Die Abkürzung MGO steht für die chemisch und antibakerielle Komponente namens Methylglyoxal (TU Dresden, 2006). Hier wurde auch eine Korrelation zwischen dem MGO-Wert und der UMF-Methode gefunden. Immer mehr Manuka Honig Hersteller benutzen den MGO-Wert, um die antibakterielle Wirkung zu messen.

Korrelation zwischen MGO-Wert und UMF-Methode

MGO  30    100  250    400  550

UMF    5      10    15      20    25

MGO Wert von 550 zählt als hochwertig

Wenn man viel Wert auf Qualität setzt, hält man nach einem Manuka Honig mit einem MGO Wert von 550 (UMF 25) Ausschau. Ein Honig mit solch einem hohen Wert ist qualitativ sehr hochwertig. Der Manuka Honig mit MGO 550 kostet zum Beispiel bei Amazon 57,50 Euro.

 

Alle Artikel zu Manuka Honig

Tags: