Die dreisteste Werbelüge 2011

01
Okt

Der ein oder andere Lebensmittellupe-Leser kennt sicherlich die Seite abgespeist.de. Jedes Jahr küren sie die dreisteste Lebensmittel-Lüge des Jahres und verleihen den „Goldenen Windbeutel“. Zuvor werden nominierte Produkte auf der Seite präsentiert, die sich dann die Besucher der Seite nicht nur anschauen, sondern auch abstimmen können, welches Lebensmittel die dreisteste Werbelüge des Jahres wird.

So wurde natürlich auch 2011 dieser Preis verliehen. Etliche tausende Verbrauchen haben entschieden, dass die „Milchschnitte“ von Ferrero diesen Preis verdient. Der ein oder andere kann sich bestimmt noch an die Werbung erinnern. Slogans wie „leichte Zwischenmahlzeit“ oder „mit frischer Milch und Honig“ bleiben da schon im Gedächtnis hängen. Das ist jetzt aber vorbei. Achtet doch mal bei der nächsten Werbung darauf. Ihr werdet merken, die Werbung wurde geändert.

Laut Anne Markwardt, Leiterin der Foodwatch-Kampagne, hat die „Milchschnitte“ nicht nur mehr Kalorien und mehr Fett wie eine Schoko-Sahnetorte, sondern auch mehr Zucker. Diese Täuschung hat zum Glück jetzt ein Ende und der Titel „sportlich-leichte Zwischenmahlzeit“ auch.

Wir sehen uns die Inhaltsstoffe (pro 100g) mal näher an:

Kalorien: 419 kcal
Eiweiß: 8g
Kohlenhydrate: 34g
davon Zucker: 29,5g (!!!)

Zu knapp 30% besteht die Milchschnitte aus Zucker und hat damit einen dreifach höheren Zuckeranteil wie Cola (10g), Energy Drink (11g)  und sogar mehr wie eine Schoko-Sahne-Torte (19g).